Ascheffel und Giro Nortorf 2014 Rennbericht und Bilder der Rennen

rund um ascheffel, ascheffel, radsport, radrennen, race, cycling, foto, bilder, photo, pics, luisenstadt
Rund um Ascheffel 2014. Elite B/C (Foto: L.L.)

 

Einmal im Jahr entpuppen sich die beiden Städtchen Ascheffel und Nortorf zu wahren Pilgerstätten des Radsports. Auch in diesem Jahr reisten rund 1.200 Sportler jeweils erst nach Ascheffel und am Folgetag nach Nortorf um die Frühjahrsklassiker des SG Athletico Büdelsdorf und des RSG Mittelpunkt Nortorf zu absolvieren. Zahlreiche Helferinnen und Helfer sorgten dabei für einen reibungslosen Ablauf und eine ausgezeichnete Organisation, die an Rundfahrten oder der Rad-Bundesliga erinnern

 

Große Starterfelder beim 23. Rund um Ascheffel

Foto: Rebecca Sadowsky
Foto: Rebecca Sadowsky

Beim „23. Rund um Ascheffel“ hatte die Eliteklasse B und C zehn Runden zu jeweils 16 Kilometer zu absolvieren. 200 Starter aus dem ganzen Bundesgebiet aber auch aus Dänemark, Schweden und den Niederlanden drängten sich auf den schmalen Straßen des Rundkurses über die kleinen Anstiege und den Windkanten hinweg. Für einige Fahrer endete das Rennen sturzbedingt frühzeitig. Der Luisenstädter Julian Schulz (U23/B) hielt sich im vorderen Viertel des große Feldes auf, sodass er den Stürzen, weiter hinten im Feld. Aus dem Weg gehen konnte. Das Rennen war geprägt von Ausrissversuchen und einem hektischen Feld, welches das Tempo stark variierte und sich somit immer wieder Chancen für kleine Gruppen boten. Dominiert wurde jedoch das Rennen vom 23-jähringen Gero Walbrül (RSC Rheinbach), welcher in der ersten Runde attackierte und die gesamte Renndistanz von 100 Kilometern die alleinige Spitze bildete und damit als verdienter Sieger aus dem Rennen hervorgeht. Verfolgergruppen konnten sich nicht entscheidend vom riesigen Hauptfeld lösen, sodass es im Zielspurt des Feldes um den zweiten Platz ging. Robert Krause und Fabian Fritz sicherten sich die Podiumsplätze. Julian Schulz belegte den 21. Gesamtplatz.

Eleonora Schütz belegt Platz 10 in der U17-Klasse

eleonora schütz
Eleonora Schütz (Foto: Archiv)

Eleonora Schütz startete im Rennen der weiblichen Schüler U17 über zwei Runden (33 kilometer) und belegte den 10. Platz und geht damit als zweitbeste Berlinerin hinter Marie Wawrzinek (Berliner TSC) ins Ergebnis ein.

 

 

Schnelles Rennen der Elite beim Giro Norotrf 6.0

giro norotrf 6.0, radsport, norotrf, rsg nortorf, 2014, fotos, bilder, cycling, pics, photos
(Foto: Rebecca Sadowsky)

Am Folgetag ging es beim „Giro Nortorf 6.0“ für die B-/C-Amateure für 100 Kilometer auf einen zehn Kilometer langen Rundkurs. Diesmal war die Strecke jedoch deutlich flacher und die Straßen für die 200 angereisten Radfahrer etwas breiter, was sich jedoch durch das hohe Grundtempo und die langen Windkantengeraden wenig auswirkte: Auch hier galt es sich im Feld vorne aufzuhalten um Stürzen zu entgehen und die Vorstöße der Teams mitgestalten zu können. Diesmal gelang es jedoch weder einem Solisten noch einer kleinen Gruppe für längere Zeit dem Feld zu entwischen. Die anwesenden Teams fuhren konsequent den Attacken der gegnerischen Fahrer entgegen, sodass es im Hauptfeld erneut auf einen Massenspurt in der Schlussrunde hinauslief. NRVg-Sportler Julian Schulz belegte dabei den 24. Platz. Robert Krause, am Vortag noch Zweiter, fuhr zum Sieg.

Kleiner Zitadellen Preis am 6. April 2014

Die beiden Luisenstädter konnten bei den beiden Rennen wichtige Wettkampfkilometer sammeln und damit früh in der Saison ihre Form weiter schärfen.

Das Eliterennen der KT und A-/B-/C-Klasse beim  Kleiner Zitadellen Preis des RC Charlottenburg am kommenden Sonntag, den 6. April 2014, wird Julian Schulz das 150 Kilometer (20 Runden) lange Rennen bestreiten.      Weitere Rennen stehen für die NRVg-Sportler in Planung.

 

Weiterhin viel Erfolg für unsere Athleten.


Rennbericht von J. Schulz. Fotos von Rebecca Sadowsky RadsportFotos  gem. Nutzungsbedingungen sowie Fotos von: privat. Herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen: