Ergebnisse vom Rennwochenende: Kalz mit Sieg in Neuenhagen. Weitere Fahrer mit Platzierungen

Marcel Kalz, radsport, neuenhagen, björn schröder, radrennen, 2013
Kalz siegt in Neuenhagen

(js) Die Straßensaison 2013 neigt sich dem Ende, ein weiteres ereignisreiches und umfassendes Rennwochenende ist nun vorüber. Dabei hatten die Luisenstädter Fahrer wieder auf sich aufmerksam machen können.

Freitag: Abendkriterium auf dem Motorpark Oschersleben

Am vergangenen Freitag, beim Abendkriterium auf dem Motorpark Oschersleben (Sachsen-Anhalt) des RSV Osterweddingen vertrat Alexander Tiedtke (Elite A) im Trikot des Teams Ur-Krostitzer Univega und Julian Schulz (U23, Elite B) die Neuköllner Rennfahrer Vereinigung. Beim 75 kilometerlangen Kriterium konnte sich bereits nach der zweiten Wertung, in der sechsten Runde, eine vierköpfige Spitze absetzen. Das Quartett um Renzo Wernicke (Ur-Krostitzer Univega) und Sebastian Vogel (Team Isaac Torgau) baute ihren Vorsprung stätig aus. Für das knapp 40-Mann große Fahrerfeld gab es somit keine Punkte mehr zu holen. Fahrer, die in den ersten beiden Wertungen keine Punkte erreichten mussten nun für eine Aufstiegsrelevante Platzierung auf die Schlussrunde und den Zieleinlauf hoffen. So wurde es in den letzten Runden eines eher rhythmischen und gemäßigten Rennens in der Abenddämmerung noch einmal hitzig. Alexander Tiedtke und Phillipp Zwingenberger versuchten die Flucht nach vorn. Erik Mohs und an dessen Hinterrad Julian Schulz sprangen dem Verfolgerduo nach und bauten in kürzester Zeit einen nennenswerten Vorsprung gegenüber dem Hauptfeld aus. Doch eine Runde vor Schluss war sich die Gruppe uneins. Die Führungsarbeit wurde aufgegeben. Das Feld kam von hinten an. Im Schlussspurt wurde Alexander Tiedtke dritter des Feldes und belegte den elften Platz. Noch vor Julian Schulz, der im Gesamtklassement dem 15. Platz zuzuordnen ist.

Samstag: Sonnenschein an der Ostsee in Boltenhagen

Am Samstag folgte das Rennen um den Ostsee-Cup Boltenhagen in Mecklenburg-Vorpommern. Am Start waren neben Alexander Tiedtke und Julian Schulz nun auch Andreas Essig von der NRVg. Luisenstadt.

Knapp 100 Starter der Eliteklasse KT und A, B, C wurden durch den Startschuss, gegeben vom deutschen Schauspieler und Synchronsprecher Martin Semmelrogge, auf die 60 Kilometer lange Runde geschickt, die die Amateure zwei Mal bewältigen mussten.

Nach dem neutralisierten Start ging es gleich auf die leicht welligen Straßen bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 25 Kilometern pro Stunde. Das Team Ur-Krostitzer Univega und die Jungs des LKT Teams Brandenburg machten gleich ordentlich Dampf. Sodass sich das große Fahrerfeld bereits sehr früh teilte. Tiedtke und Essig waren im ersten Drittel des Feldes gut aufgehoben. Schulz hingegen versäumte die Chance auf eine gute Platzierung durch die großen Rückstände der einzelnen Gruppen direkt zum Rennbeginn, worüber er sich sichtlich verärgert zeigte. So wunderte es nicht, dass er sich knapp 35 Kilometern vor dem Ziel mit einer fünf Mann starken Gruppe absetze. Mit dabei auch Andreas Essig, der dem Tempo in der Spitzengruppe nicht stand hielt  und zurückfiel. Die Fünf Fahrer, darunter Tim Rieckmann und „Bergziege“ Sebastian Heinrichs (beide B.O.C. auf bike Bergamont Team) konnten trotz des starken Windes den Vorsprung gegenüber dem großen Fahrerfeld ausbauen. Heinrichs attackierte die bereits schwächelnde Gruppe fünf Kilometer vor dem Ziel, Schulz konnte als einziger mitgehen. Doch auch Maximilian Winterberg (Team Norddeutschland) fuhr zu den beiden noch einmal auf, konnte sich im Zielspurt als Sprintstärkster beweisen und wurde 22. vor Julian Schulz (23.) und Andreas Essig (25.). Als bester Luisenstädter belegte Alexander Tiedtke in der Spitzengruppe den 14. Platz und blitzt damit nach einer gesundheitlichen Schwächephase wieder mit seinem Können auf.

Sonntag: Krierium in Neuenhagen

radsport,  berlin, luisenstadt, rad, neuenhagen, kriterium, bilder, fotos, 2013
Verfolgergruppe

Vor den Toren Berlins in Neuenhagen (Brandenburg) fand am gestrigen Tage das 42 Kilometerlange Kriterium der Eliteklasse KT und A, B, C an. Bereits nach der ersten Wertung setze sich der Luisenstädter Marcel Kalz (Rudy Project Racing Team) in Begleitung von Robert Seiler ab und blieben im gesamten Rennen die Spitze. Ex-Milram-Profi Björn Schröder versuchte mit Jan Weber dem Duo zu folgen. Julian Schulz und Andreas Essig, zu diesem Zeitpunkt noch im Hauptfeld, standen nun unter Zugzwang. Den Sieg ihres Vereinskameraden Kalz konnten sie nicht gefährden, sodass auch sie versuchten dem Hauptfeld zu entwischen.

radsport, andreas essig, berlin, luisenstadt, rad, neuenhagen, kriterium, bilder, fotos, 2013
Andreas Essig (2. v. l.) im Hauptfeld der Elite/Junioren

Schulz gelang dies mit einer fünfköpfigen Gruppe, die als zweite Verfolgergruppe jedoch keine Wertungspunkte mehr erreichen konnte. Noch vor der Schlusswertung des 18 Runden kurzen Rennens gelang es dem Quartett Schröder und Weber aufzufahren sodass es noch einmal spannend wurde in der Schlusswertung einen Top 10 Platz zu erreichen. Im Schlussspurt der Verfolgergruppe wurde Schulz Zweiter hinter Björn Schröder, und erlangte mit den gewonnen Punkten noch den sechsten Platz. Kalz konnte in einer Glanzvorstellung den Sieg von Vorn perfekt machen. Andreas Essig, im Hauptfeld verweilend, flüchtete eine Runde vor Schluss und wurde 14., damit bester des Hauptfeldes ohne Punkte.

Eleonora Schütz konnte in Neuenhagen in der Altersklasse Schülerinnen U15 nicht auf sich aufmerksam machen. Zeigte sich nach dem Rennen jedoch, wie gewohnt, mit einem strahlenden Lächeln und Spaß am Radfahren. Schütz gewann am Mittwoch bereits die Bahnpokal Gesamtwertung in ihrer Altersklasse und kann sich über eine erfolgreiche Saison 2013 erfreuen.

Tiedtke in Hamburg-Volksdorf

Alexander Tiedtke bestritt am Sonntag das Rundstreckenrennen der KT und A-, B-, C-Klasse in Hamburg-Volksdorf über 75 Runden und 75 Kilometern, zu dem jedoch noch keine Ergebnisse und Informationen zu diesem Zeitpunkt vorhanden sind.


...weitersagen!


...Das könnte Sie auch interessieren: