Rollbergsieger Greipel siegt bei der Tour de France

andre greipel, rollbergrennen, archiv, radsportphoto
André Greipel (mitte) nach dem Sieg beim Rollbergrennen 2004

(js) Die NRVg. Luisenstadt gratuliert dem frisch gebackenen Tour-de-France-Etappensieger und ehemaligen Vereinskameraden André Greipel zum herausragenden Spurtsieg.
Auf der heutigen, sechsten Etappe der 100. Tour de France von Aix-en-Provence nach Montpellier (176,5 Kilometer) siegte der Lotto-Belisol-Fahrer vor dem Slowaken Peter Sagan und dem Sieger der ersten Etappe, Marcel Kittel.

André Greipel, im Januar wurde er „rad-net-Sportler des Monats“ vor dem Luisenstädter Marcel Kalz, gewann 2001 das Rollbergrennen im Trikot der NRVg. und konnte seinen Sieg 2004 für das Team Köstritzer wiederholen (Foto).

rollbergrennen, radrennen, berlin, radsport, rollberg, neukölln, luisenstadt

Am 4. August 2013 geht das Große Rollbergrennen in seine 57. Austragung. Gesucht wird erneut ein Sieger, der nach seinem Erfolg beim Rollbergrennen den Sprung in die Profi-Karriere schaffen könnte. Denn neben Greipel haben spätere Profis wie Erik Zabel (Sieger v. 1992), Jörn Reuß (1994), Olympiasieger Peter Vonhof oder der dreimal erfolgreiche Mike Kluge vor dem Beginn ihrer Profikarriere das deutschlandweit bekannte Rollbergrennen gewonnen.
Als jüngstes Beispiel kann hierfür auch der Vorjahressieger Steffen Radochla herangezogen werden, er fährt seit dieser Saison für das Profiteam Euskatel (wir berichteten).

Wir dürfen also gespannt sein, wer das Prestigeträchtige Rollbergrennen „Rund um die Neukölln Arcaden“ am 4. August in Berlin-Neukölln gewinnen wird.
Vielleicht können wir in einigen Jahren den Gewinner ebenfalls bei seinem Tour-de-France-Sieg im Fernsehen zuschauen.

... Weitersagen



Das könnte Sie auch interessieren: