Luisenstadt mit erstem Saisonsieg auf der Straße – Ergebnisse der vergangenen Woche

  (js) Am vergangenem Wochenende, und auch gestern, am ersten Mai, waren die Rennfahrer der Neuköllner Rennfahrer Vereinigung (NRVg.) Luisenstadt wieder quer im Bundesgebiet und diesmal auch in Dänemark aktiv. Einige Ausrufezeichen konnten die Rennfahrer dabei setzten, auch der erste Sieg der laufenden Straßensaison wurde nun endlich eingefahren... 
wir blicken auf die Resultate vom 26. April bis zum 1. Mai ....

 

"Pannenteufel" reiste mit nach Dänemark

Alexander Tiedtke Radsport
Archiv: Alexander Tiedtke

Am Vergangenen Wochenende standen für den Elite-A-Fahrer Alexander Tiedtke (Team Ur-Krostitzer Univega) schwere UCI-Rennen in Dänemark bevor. Am Freitag ging es von Skive nach Lobet (176 Kilometer, Kategorie 1.2), hier konnte sein Teamkapitän Eric Baumann mit dem 15. Platz nichts gegen den Sieger Patrick Clausen (Team Cult Energy, Dänemark) ausrichten. Alexander Tiedtke belegte an diesem Tag den 28. Platz. 
Bei der Rundfahrt Himmerland Rundt (196 Kilometer, Kategorie 1.2), konnte der Luisenstädter nicht wie zuletzt 2012 das Sprintertrikot einfahren (wir berichteten), sondern viel dem „Pannenteufel“ zum Opfer und erreichte aufgrund mehrerer Defekte das Ziel hinter dem Hauptfeld.
Das dritte Rennen am Sonntag, die Destination Thy (184 Kilometer, Kategorie 1.2), verlief für Alexander Tiedtke nicht sonderlich besser. „Alexander Tietdke erliet erneut mehrmals Schaden“, heißt es in einer Meldung des Teams, welches sich am Dritten Renntag mit dem 11. Platz im Spurt durch Eric Baumann erneut in der Ergebnisliste ganz oben zeigte.

Marcel Kalz fuhr am Samstag, 27. April mit seinem Tandem-Partner Christian Vaith bei der Bayrischen Zeitfahrmeisterschaft, zum Training, außerhalb der Konkurrenz. Die 19 Kilometer absolvierte das Duo in 26 Minuten und 36 Sekunden.

Beim Einzelzeitfahren in Buckau (Brandenburg) am 27. April belegte Eleonora Schütz in der Altersklasse U15 den zehnten Platz und fährt in der Wertung der Mädchen (Schülerinnen U15) mit dem zweiten Platz hinter Luise Ollick (SC Berlin) erneut aufs Podium.

Julian Schulz fuhr bei der 65. Harzrundfahrt, dem 50. Harzer Bergpreis, im Feld der Elite Klasse B/C auf den 25. Platz mit einem Rückstand von zwei Minuten und 42 Sekunden hinter dem Sieger Maximilian Beyer aus Berlin (zum Rennbericht).

 

Ergebnisse vom 1. Mai, Tag der Arbeit

Marcel Kalz Radsport Rollbergrennen
Archiv: Marcel Kalz

Am gestrigen ersten Mai fanden, wie gewohnt, zahlreiche Radrennen im Bundesgebiet statt, bei denen die Luisenstädter Fahrer ihr Können unter Beweis stellten. Auch der erste Sieg in der aktuellen Straßensaison des Vereins wurde von Marcel Kalz in Kaarst-Büttgen (Nordrhein-Westfalen) eingelöst.
Beim „Spurt in den Mai“ des VfR Büttgen 1912, einer Doppelveranstaltung, bestehend aus einem Bahnrennen am Dienstag und einem Straßenrennen am Tag der Arbeit, ging Marcel Kalz im Omnium als Sieger hervor.

Podium knapp verfehlt in Dessau

Andreas Essig Radsport Rollbergrennen
Archiv: Andreas Essig

Knapp den Sprung aufs Podest verfehlte auch der Elite-Fahrer Andreas Essig  (Foto, Archivbild) in Dessau/Kleinkühnau (Sachsen-Anhalt), einem 40 Kilometerlangen Kriterium auf einer knapp 1.000 Meter großen Runde. In Begleitung der U23-Fahrer Magnus Saß und Julian Schulz belegte Andreas Essig in Dessau hinter Sandro Kühmel, Martin Brand und Richard Geng den vierten Platz.

Eleonora Schütz belegte gestern beim Finsterwalder City-Rennen (Brandenburg), ebenfalls ein Kriterium über 12 Runden in einer Länge von 20 Kilometern, den sechsten Platz in der Altersklasse der Schülerinnen U15.

Alexander Tiedtke konnte in Niedersachsen beim Lindener Bergpreis in der Klasse KT, A, B, C den siebten Platz, und damit die zweite Platzierung zum Erhalt in der Elite-A-Klasse einfahren. Teamkollege des Luisenstädters, Stefan Gaebel, konnte das Rennen für sich entscheiden. Damit wurde der Titel nach dem dreifach Sieg aus dem vergangenen Jahr durch das Team Ur-Krostizer Univega verteidigt.

 

Nach den Rennen ist vor den Rennen, Blick aufs kommende Wochenende

Am Wochenende folgen für die Rennsportler der Neuköllner Rennfahrer Vereinigung die Landesmeisterschaften im Zeitfahren (Samstag, 4. Mai, Lehnitz, Brandenburg) und in der Disziplin 1er-Straße am Sonntag, 5. Mai (Schenkendöbern, Brandenburg). Weitere Veranstaltungen des kommenden Wochenendes, denen die Luisenstädter Rennfahrer beiwohnen, ist das „Wittenberger Altstadtrennen“ in der Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt) mit einem Jedermannrennen und einem Einladungsrennen der Klassen PT, KPT, KT und -A/-B, zu dem bestimmt auch wieder einige Profis den Weg finden werden.

 

Wir wünschen allen Aktiven: Viel Erfolg!

 


...Weitersagen!


Das könnte Sie auch interessieren: