Neue Namen auf Anhieb in der Siegerliste

Bahnpokal
Archiv: Bahnpokal

(js) Beim gestrigen Bahnpokal im Berliner Velodrom an der Landsberger Alle zeigte sich, dass die Nachwuchsarbeit der NRVg. Luisenstadt erste Früchte trägt.

 

So konnten sich beim weiblichen Nachwuchs die 12-jährige Elenora Schütz über 10 Temporunden den achten Platz erreichen. Hinter den erfahrenen zum Teil auch männlichen Fahrern setzte sie sich gut durch und konnte zeigen, wie sicher und wohl sie sich bereits auf dem Bahnrad fühlt.

Beim Sprint über 100 Meter (fliegend) fuhr sie den zwölften Platz mit einer Zeit von 8,75 Sekunden ein.

In der Disziplin des Punktefahrens über 16 Runden spurtete die Schülerin bei ihrem ersten Bahnwettbewerb sogar mit und konnte insgesamt drei Punkte einfahren und landete damit auf dem fünften Rang.

Der ein Jahr jüngere Jacoub Nabi konnte ebenfalls die ersten Punkte für die Pokalwertung bei seinem ersten Bahnwettbewerb einfahren. Und setzte bei der Konkurrenz ein erstes Zeichen. Beim Spurt über 200 Meter (fliegend) erreichte der U15-Fahrer mit einer Zeit von 14,75 Sekunden den vierten Platz und verpasste damit nur um eine viertel Sekunde den Sprung auf den virtuellen dritten Platz.

Am Sonntag stehen die beiden Luisenstädter in Groß Dölln zum ersten Mal am Start eines Straßenrennens.
Ebenfalls im Luisenstadt-Trikot wird Frank Rösemeier in der Senioren-Klasse und Julian Schulz bei den Elite-C-Fahrern das brandenburgische Rennen auf dem Driving-Center bestreiten. In der Elite-A-Klasse wird Alexander Tiedtke mit seinem Ur Krostitzer-Univega-Team sein erstes Rennen in der Saison 2012 bestreiten.