"Berliner Traditionsrennen lebt wieder auf" (rad-net)

Neuköllner Rollbergrennen 2011
Rollbergrennen 2011, 07. August 2011

"Rollbergrennen: Berliner Traditionsrennen lebt wieder auf"

Berlin (rad-net) - Ein Berliner Traditionsrennen lebt wieder auf. Nachdem in den vergangenen Jahren Radrennen aus unterschiedlichen Gründen aus dem Veranstaltungskalender verschwunden sind, ist es der NRVg Luisenstadt, die im vorigen Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feierte, gelungen, das früher beliebte Rollbergrennen wieder aufleben zu lassen.

Das 55. Rollbergrennen, das letztmals im Jahre 2004 ausgetragen wurde, findet am 07. August wieder statt. In der Vergangenheit brachte das Rennen schon viele prominente Sieger hervor, wie zum Beispiel der fünffache Sieger Burkhard Ebert, der dreimal erfolgreiche Mike Kluge, Olympiasieger Peter Vonhof oder auch Profis wie Erik Zabel, Ralf Grabsch und der gerade frischgebackene Tour de France-Etappensieger André Greipel.

«Dem 1. Vorsitzenden Peter Scheunig und seinen Mitstreitern ist es gelungen, potenzielle Sponsoren an Land zu ziehen, die ein solches Rennen erst ermöglichen», so Bernd Mülle, Pressewart des Berliner Landesverbandes. «Die berühmt berüchtigte Rollbergstraße, der das Rennen seinen Namen verdankt, wird dabei aus verkehrstechnischen Gründen leider nicht mehr zu befahren sein. Start und Ziel befinden sich nunmehr in der Flughafenstraße, während die Strecke auch über die Hermann- und die Karl-Marx-Straße führt», so Mülle.

Die Teilnehmer werden sich in den Klassen Schüler, Jugend, Junioren und Elite-Männer am 07. August 2011 ab sieben Uhr präsentieren. Das Elite-Männer-Rennen wird in Erinnerung an den langjährigen 1. Vorsitzenden als Hermann-Egers-Gedenkrennen ausgetragen.


Quelle: rad-net.de  15.07.2011 09:50 Link