Sie schrieben Vereinsgeschichte / Otto Gleich - die Seele des Vereins

 Otto Gleich war in den fünfziger Jahren des vorigen Jahrhunderts die Seele des Vereins.

Der Neuköllner Kohlenhändler machte das möglich, was sonst nicht ging. Und dies in der schwierigen Zeit des Wiederaufbaus im Radsport nach dem 2. Weltkrieg. Otto Gleich hatte für alle ein offenes Ohr. Viele Vereinskameraden fanden in ihm einen Freund und großzügigen Unterstützer.

Die Liste der Luisenstädter ist lang, denen er seine Hilfe für ihren und seinen Radsport angedeihen ließ. Erinnert sei hier nur an Ale Freitag oder W. Pötsch, stellvertretend für alle andere. Legendär war das Bild von Otto mit seinen Zigarren. Bezeichnend seine Bodenständigkeit, die er immer wieder bewies.

Dazu zeichnete ihn Geselligkeit aus, wie bei unzähligen Skatspielen zu erleben war. Mit all seinen gerade in dieser Zeit so vielen Möglichkeiten der Hilfe, Unterstützung prägte er über vier Jahrzehnte den NRVg Luisenstadt.

 

Quelle: Artikel von "P.SCH.", erschienen in "Radsport-News", Ausgabe:  06|2010